Corona - Regeln für Gottesdienste und Veranstaltungen

Gottesdienste

Kreuzkirche Pfaffenhofen: Samstag, 18 Uhr und Sonntag, 10 Uhr, gilt "3G" 

Das Platzangebot in der Kreuzkirche in Pfaffenhofen ist begrenzt. Um keine Gottesdienstbesucherinnen und -besucher abweisen zu müssen und gleichzeitig für ein hohes Maß an Sicherheit für alle Gottesdienstfeiernden zu sorgen, hat der Kirchenvorstand beschlossen, dass bei allen Gottesdiensten am Samstag um 18 Uhr und am Sonntag um 10 Uhr, sowie an den Gottesdiensten an den Festtagen, die „3-G Regel“ angewendet wird. Gottesdienstbesuchende werden also gebeten vor dem Gottesdienst ihr Impf- oder Genesenenzertifikat oder einen aktuellen Testnachweis vorzuweisen. Zudem gilt während des gesamten Gottesdienstes FFP2 – Maskenpflicht.

Auferstehungskirche Wolnzach und St. Stephanus Reichertshausen

Aufgrund der derzeit geltenden Bestimmungen können Gottesdienste nur mit beschränkter Teilnehmendenzahl und mit mindestens 1,5 Metern Abstand zwischen den Teilnehmenden stattfinden. Gottesdienstbesuchende werden gebeten, durchgängig FFP2-Maske zu tragen.
Für Gottesdienste, bei denen mit mehr Besuchenden gerechnet wird, kann derzeit die "3G" - Regel angewendet werden. Es werden also nach Kontrolle nur gegen Covid 19 vollständig Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete mit entsprechendem Nachweis eingelassen. In diesem Fall gilt auch durchgängig FFP2 - Maskenpflicht. Ob für einen Gottesdienst "3G" gilt, erfahren Sie hier auf der Website gleich rechts in der Terminübersicht: Es ist dann "3G" vermerkt. 

Gottesdienste online

Die Evangelische Kirche bietet eine Reihe von Gottesdiensten und Andachten online an. Regional auf www.kirchraum-ingolstadt.de und bundesweit hier.  

Bei Änderung der staatlichen Vorgaben werden die Regeln angepasst.

Veranstaltungen

Bei Veranstaltungen gilt derzeit die "2G+" - Regelung.
Da Kontakte vermieden werden sollen, verzichten wir weitestgehend auf Veranstaltungen in unseren Gemeindezentren.
Bei Veranstaltungen der Erwachsenenbildung gilt die "2G" - Regel.