20+21. September: TISA — Eine Liebe ohne Grenzen

TISA
Bildrechte: Evang.-Luth. Kirchengemeinde Pfaffenhofen

Es wird am 20. und 21. September in der Mehrzweckhalle Niederscheyern von über 140 tschechischen und deutschen Jugendlichen als Koproduktion des Schyren-Gymnasiums Pfaffenhofen und des Gymnasiums Dĕc ́ín uraufgeführt.

Es handelt von der Liebe des tschechischen Jungen Tomáš und des sudetendeutschen Mädchens Sabine, die sich im Jahr 1945 am Endeder Naziherrschaft und kurz vor der Vertreibungder Sudetendeutschen im kleinen böhmischen Dorf Tisa zum Klettern treffen, um der schrecklichen Realität zu entfliehen.

Weitere Schauplätze sind die Nachkriegszeit in Bayern, der Prager Frühling 1968 und die Kletterszene im heutigen Tisa, dem Ort aus dem Daubners Großmutter stammt.

Im Chor, in der Band und als Hauptdarstellersind eine Reihe von Jugendlichen und Erwachsenen aus unserer Gemeinde beteiligt, darunter Julia und Mia Apel, Anneliese Schutte sowie Elisabeth Gleixner.

Tickets für dieses einzigartige völkerverbindende Musicalprojekt gibt es im Sekretariat des Schyren-Gymnasiums, in der Geschäftsstelle des Pfaffenhofener Kuriers, bei Elektro-Steib sowie online unter www.tisa-musical.eu.  (sd)